Wer Wege weist, braucht einen starken Nachfolger

fit für die Nachfolge: Gehen Sie den better way

Mit Elan, Herzblut und Durchhaltevermögen haben Sie eine Firma aufgebaut oder weiterentwickelt. Der Weg war geprägt von Entbehrungen und schweren Entscheidungen, doch nur die haben Sie zu dem gemacht, was Sie heute sind: ein stolzer und erfolgreicher Unternehmer. Kein Grund, sich auszuruhen! Gerade jetzt ist es wichtig, dass Sie sich um Ihre Nachfolge kümmern. Schließlich ist diese Entscheidung wegweisend für den Fortbestand des Unternehmens, die Zukunft Ihrer Familie und die Sicherung Ihrer finanziellen Unabhängigkeit und Altersvorsorge.

Wird Ihr Nachwuchs die eigene Firma übernehmen? Kommt jemand aus dem Personal in Frage? Oder werden Sie das Unternehmen an einen externen Investor verkaufen? Beim Thema Nachfolge müssen verschiedenen Interessen, Sichtweisen und Erwartungen unter einen Hut gebracht werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Emotionen dabei eine gewichtige Rolle spielen und den Prozess verkomplizieren können. Auch die Prüfung bestehender Verträge, Businesspläne, erbrechtliche Betrachtungen, Unternehmensbewertungen, Abwicklungsdokumente und vieles mehr sind elementare Bestandteile der Nachfolgeregelung.

Unterschätzen Sie die Herausforderung nicht! Gehen Sie den better way!

Früher ist alles besser!

Über die Hälfte der Schweizer KMU-Unternehmer sind zwischen 50 und 65 Jahren alt – 70 % von Ihnen wissen nicht, wann sie ihre Nachfolge regeln wollen. Diese erschreckend hohe Zahl geht aus einer Studie der Credit Suisse aus dem Jahr 2016 hervor.

„Dafür habe ich später noch Zeit“ ist ein bekannter menschlicher Irrglaube. Zeit ist unser kostbares Gut – und sie läuft uns viel zu schnell davon. Daher ist es wichtig, dass Sie sich so früh wie möglich um die Nachfolge kümmern. Schließlich gibt es Situationen im Leben, die sich nicht vorherbestimmen lassen. Im Falle eines Falles muss die Nachfolge überstürzt geregelt werden. Wichtige Teilaspekte werden missachtet; finanzielle Einbußen und verletzte Emotionen sind die Folge.

Verlassen Sie sich auf meine Erfahrung und vermeiden Sie unangenehme Überraschungen.

Gemeinsam durchlaufen wir im Zuge
der Nachfolgeregelung folgende Phasen:
Fitnesscheck / Konzeptphase
Vertiefung
Vorbereitung
Umsetzung
Übergabe
Nachbetreuung

Eine emotionale Geschichte

Lassen Sie mich ehrlich sein: Der überaus nüchterne Begriff „Nachfolgereglung“ wird der Herausforderung, die er beschreibt, nicht im Geringsten gerecht. Die Entscheidung über die Zukunft eines Unternehmens ist sehr emotional – eine Tatsache, die oftmals unterschätzt wird. Doch gerade die Emotionen der involvierten Menschen können eine unternehmerisch sinnvolle Regelung zum Scheitern bringen.

Natürlich spielen Zahlen, Fakten und Methoden eine gewichtige Rolle, jedoch ist die Nachfolgeregelung viel mehr als eine nüchterne Entscheidung. Sie stellt eine vieldimensionale Herausforderung dar, die nur mit Hilfe eines erfahrenen, einfühlsamen und neutralen Experten gemeistert werden kann. Ich unterstütze KMUs bei der Nachfolgeregelung. Vertrauen Sie auf meine Diskretion und Erfahrung und treffen Sie die richtige Entscheidung!

fit für die Nachfolge – the better way

Eigentumsverhältnisse, Bilanzstruktur, steuerliche Situation, Verkäuflichkeit und Unternehmensbewertung: Ich betrachte alle Aspekte der Nachfolgeregelung und setze auf einen ganzheitlichen Ansatz. Die Ergebnisse sind eine starke Zukunftsperspektive für das Unternehmen und ein harmonisches Miteinander aller beteiligten Menschen.

Fällt die Entscheidung für den Verkauf des Unternehmens, stehe ich während des gesamten Prozesses an Ihrer Seite. Wir entwickeln eine Verkaufsstrategie, finden potentieller Käufer, bestreiten die Vertragsverhandlungen und sorgen für einen gelungenen Abschluss.